Schlagwörter für unsere "Naturtherapie" sind *Waldbaden* und *Coaching in der Natur*.

Die Kraft der Natur tanken, aufladen, den Akku füllen - wieder Kräfte sammeln um kreativ und voller Elan seinem Alltag begegnen zu können.

Unsere Naturtherapie wirkt prophylaktisch gegen Stresssymptome, Burn Out, Überforderung, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit und vieles mehr.

Oder ganz einfach sich etwas Gutes gönnen, den Kopf befreien, entspannen und aus seinem Alltag komplett aussteigen. Dies alles bietet unser Angebot der Naturtherapie.

Selbstverständlich sind auch unsere Therapiepferde dabei wieder im Einsatz. Sie begleiten ein Stück des Weges, nehmen imaginär die Last von den Schultern und geben Ratschläge - nonverbal und hellfühlig.

Schon seit Menschen Gedenken ist die Natur und allem voran der Wald ein Ort der Erholung und Regeneration. Wie wichtig und grundlegend dies ist, wurde sogar durch das Bayrische Waldgesetz in Art. 13 festgelegt:

Betreten des Waldes

Das Betreten des Waldes zum Zweck des Genusses der Naturschönheiten und zur Erholung ist jedermann unentgeltlich gestattet. Die Ausübung dieses Rechts wird nach Maßgabe der Vorschriften des V. Abschnittes des Bayerischen Naturschutzgesetzes (BayNatSchG) gewährleistet. 3Weitergehende Rechte auf Grund anderer Rechtsvorschriften bleiben unberührt.

In der heutigen Zeit wurde die Wichtigkeit der Natur und des Waldes wiederentdeckt. "Waldbaden" ist sogar zu einer offiziellen Stress-Management-Methode avanciert. Die Wissenschaft entdeckt in Rekordzeit immer wieder Neues und extrem Erstaunliches über Bäume, deren "Kommunikation" und die stillen Botschaften der Wälder.

Besonders wichtig zu bedenken ist, dass durch das Einatmen der ätherischen Öle, welche von den Bäumen in die Luft abgeben wird, unser Immunsystem nachweislich stärkt. Es gibt hierfür wissenschaftliche Belege.

Zudem gibt es weitere Erkenntnisse: Unser Körper produziert aufgrund der in der Waldluft enthaltenen Terpene verstärkt so genannte Killerzellen, die gegen Krebs wirken. Studien haben ferner ergeben, dass sich durch den Aufenthalt im Wald Angstzustände, Depressionen und Wut verringern, Stresshormone abgebaut werden und die Vitalität steigt.
(Quelle: "Effect of forest environment on human immune function" (Qing Li) )

Unwesentlich dabei ist die Art und Weise des Aufenthaltes. Joggen, Spazierengehen, Walken... alles wirkt auf seine Art förderlich.

Bei unserer Form der Naturtherapie nutzen wir unsere Therapiepferde als "Verstärker". Sie gesellen sich dazu, wirken durch ihr Dasein förderlich auf das mentale und psychische Empfinden und vermitteln dabei sogar nonverbal und hellfühlig die ein oder andere Weisheit und Erkenntnis. Es wird NICHT geritten!! Die Pferde begleiten uns des Weges bei einem Spaziergang in der Natur, mit Aufenthalt im nahe gelegenen Wald.