Der Schwerpunkt bei HBP liegt beim Aufbau einer emotionalen Bindung zum Pferd.

Es darf gekuschelt werden, es darf gestreichelt werden, es darf geliebt werden.

Auch das Pferd in seinem natürlichem Umfeld darf erlebt werden. So wird die ganze Faszination dieser wundervollen Tiere erfahren und wertvolle Erkenntnisse aus Beobachtung und Erfahrung können vom Klient in sein soziales Umfeld übertragen werden.

Von Meditation bis Reiten in Trab und Galopp, zu Longieren, Fingerfarben, Gelände, Reitplatz, Reithalle... die Möglichkeiten sind sehr mannigfaltig.
Auf dem Pferd im geführten Schrittausritt oder auf dem Sandplatz erfahren die Klienten, wie es ist, getragen und bewegt zu werden, sich in einer völlig neuen Situation zu spüren und sich dem Pferd anzuvertrauen. Liegend auf dem Pferd werden Phantasiereisen und Meditationen erlebt, das gemeinsame Atmen und die Wahrnehmung des Getragenseins bieten die Möglichkeit, frühkindliche emotionale Erfahrungen zu wiederholen und eventuelle Defizite auszugleichen.