Indikationen:

*  Lebenskrisen, schwierige Situationen im Leben, Entscheidungshilfe, Zielfindungen
*  Verhaltensauffälligkeiten, Persönlichkeitsstörungen
*  Geistige und/oder seelische Behinderung, Autismus
*  Selbstwertproblematik
*  Angeborene und erworbene Entwicklungsstörungen oder -defizite
*  Wahrnehmungsstörungen
*  Psychosomatische Störungen, z.B. Depressionen, Aggressionen, Essstörungen
*  AD(H)S
*  Missbrauch

Mögliche Förderziele können sein:

*  Aufbau des Selbstbewusstseins, des Körpergefühls und des Selbstvertrauens
*  Aktionsfreudigkeit, Antrieb, Leistungsmotivation
*  Lebensfreude
*  Aggressionsabbau
*  Fein- und Grobmotorik
*  Interaktion/Kommunikation
*  soziale Kompetenz
*  Kreativität
*  Selbstständigkeit
*  Konzentrationsfähigkeit
*  Angstabbau
*  Gleichgewichts- und Tastsinn
*  Gruppenfähigkeit
*  Sprache
*  Spielverhalten
*  Wahrnehmung
*  emotionale, soziale, kognitive Kompetenzen
*  Schulung des Wahrnehmungsvermögens
*  Erweiterung des Körperbewusstseins
*  Stärkung des Durchsetzungsvermögens
*  gleichzeitige Ausbildung kooperativer Verhaltensstrukturen
*  Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
*  Auflösung von Verspannungen
*  ermöglichen von innerem Loslassen, also Erholung, Seelenhygiene
*  Hinwendung zum Gefühlsbereich, Nähe erfahren und zulassen können
*  Raum geben zum Sein
*  und vieles mehr …